Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
23.09.2020

Interclub-Roundup

Am Wochenende standen im Interclub die Teams des TC Ried, Tennisclubs Lachen, Tennisclub Tuggen und TC Höfe Freienbach im Einsatz.

Auswärtssieg für TC Höfe Freienbach

Die erste Mannschaft absolvierte auswärts beim TC Uetliberg bereits ihre letzte Interclub-Runde. Die drei Einzelpunkte für die Höfner holten sich Mattias Hellström, Nigel Pelly und Donato Abbate mit klaren Zweisatzerfolgen. Alle Doppel entpuppten sich als eine unerwartet klare Sache für den TC Höfe Freienbach und wurden in zwei Sätzen entschieden. Somit stehen die Chancen gut, dass der TC Höfe Freienbach die Saison hinter dem klaren Dominator TC Uitikon auf dem hervorragenden 2. Platz abschliessen kann.

In der 4. Runde empfing das Team 45+ des TC Höfe Freienbach die Gäste aus dem benachbarten TC Lenggis. Es resultierten zwei Siege und drei Niederlagen.

 

Junge Tuggner souverän

Die Damen 40+ wurden in der 3. Liga in Wädenswil empfangen. Die einzigen zwei Punkte holte der TCT durch das Forfait einer verletzten Gegnerin. Man musste sich klar mit 2:4 geschlagen geben. 

Zu Gast in Weesen stand es bei den Herren 35+ in der 3. Liga nach den Einzelpartien 3:3. Aufgrund einer Verletzung mussten die Tuggner ein Einzel sowie ein Doppel forfait verloren geben. Resultat: 5:4 für Tuggen.

Herren Aktive (2. Liga auswärts gegen Lenggis): 8:1.-Sieg.

 

Drei Siege, drei Niederlagen und ein Unentschieden für den Tennisclub Lachen

Für einen klaren Sieg sorgten die Damen 2. Liga zu Hause gegen Weihermatt: 6:0.

Umgekehrt erging es den Lachner Damen 40+ 2. Liga: 0:6 Niederlage.

Erfolgreicher schnitten in Rüschlikon die Lachner Herren in der 2. Liga ab: Schlussresultat 7:2.

Das erste Heimspiel der 3. Liga-Herren gegen Engstringen gestaltete sich schwierig. Endresultat: 4:5.

Das erste Auswärtsspiel der Saison bestritten die Herren 45+ NLB/NLC in Küsnacht. Schlussresultat: 1:6. 

Auch die Herren 45+ verloren in Stallikon, allerdings nur ganz knapp 3:4.

Schon Mitte letzter Woche erkämpften sich die Herren 65+ NLB bei spätsommerlichen Verhältnissen ein beachtliches 3:3 gegen Neubüel. 

 

TC Ried in Form

Das Damen-Erstligateam konnte sein Heimspiel gegen Schützenwiese Winterthur nicht durchführen, weil die Gegnerinnen die Partie absagten.

Die Damen 50+ 3. Liga fühlten sich bei Gastgeber Rüschlikon nicht wirklich willkommen. Dennoch führten sie nach den Einzeln 3:1 und konnten auch die beiden Doppel für sich entscheiden.

Ein solide aufgestellter Gegner stand dem 1.-Liga-Team auf den fünf zur Verfügung stehenden Plätzen der Tennisanlage Schwerzenbach den Höfnern gegenüber. Nach den Einzel stand es 3:3; nach den Doppeln resultierte ein knapper 5:4-Erfolg.

Mit demselben Ergebnis, jedoch umgekehrt für den Gegner Seeblick, mussten die Herren 35+ NLA/NLB eine knappe Niederlage einstecken.

Ein Positivergebnis gelang dem Team 35+ 3. Liga gegen Escher Wyss: 6:3-Sieg!

Ebenso deutlich – mit einem 5:2 – konnte das 45+ 2. Liga-Team gegen Oberrieden gewinnen.

Die Herren 55+ 3. Liga hatten in Lachen nicht den Hauch einer Chance und mussten mit einem 0:6 wieder nach Hause reisen. 

 

Redaktion March24 & Höfe 24