Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
19.11.2021
19.11.2021 10:46 Uhr

Fussball am Wochenende: der Überblick bei March24 & Höfe24

Fussball am Wochenende: wer wird gewinnen? (v. l. Tuggen, Freienbach, Lachen/Altendorf)
Fussball am Wochenende: wer wird gewinnen? (v. l. Tuggen, Freienbach, Lachen/Altendorf) Bild: Archiv
Freienbach spielt zu Hause gegen Gossau, Tuggen ist beim Tabellenletzten und der FC Lachen/Altendorf spielt in der Cup-Qualifikation auswärts gegen die SV Schaffhausen.

Freienbach – Gossau Samstag, 17 Uhr, Chrummen

Der Fight vom letzten Wochenende verlangte sowohl den Spielern als auch dem Trainer Jürgen Seeberger alles ab. Dies äusserte sich unter anderem darin, dass sowohl Seeberger, als auch seine beiden Innenverteidiger Tiago Ribeiro (Gelb-Rote Karte) und Adriano Sodano (vierte Gelbe Karte) für die kommende Partie gesperrt sein werden. Auch Nobert Frrokaj dürfte nachseiner Auswechslung noch nicht wieder einsatzbereit sein. Keine einfachen Voraussetzungen für einen Sieg. Immerhin kehren dafür Erick Ntsika und Torhüter Lorenzo Lo Russo in den Kader zurück. Neben den hauseigenen Problemen stellt natürlich Gossau ein Hindernis für die Freienbacher Siegesambitionen dar.

Balzers – Tuggen Samstag, 16 Uhr, Rheinau

Nach vielen schlechten Erfahrungen in Liechtenstein gilt es für die Märchler, beim Schlusslicht Balzers endlich etwas Zählbares aus dem Ländle zu entführen. Statistisch gesehen sind die Tuggner klarer Favorit. Balzers steht mit nur vier Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Nur einmal sind sie bisher als Sieger vom Platz gegangen und liegen in der ansonsten ausgeglichenen Meisterschaftsgruppe abgeschlagen zurück. Andererseits ist es für Tuggen unerlässlich, in den letzten zwei Meisterschaftsspielen des Jahres zu punkten, will man den Anschluss an die Spitzengruppe behalten.

SV Schaffhausen – Lachen/Altendorf Samstag, 18 Uhr, Bühl

Bevor es endgültig in die willkommene Winterpause geht, steht noch die 1. Cup-Qualifikationsrunde der Amateurliga auf dem Programm. Nach dem Cup-Hit gegen Xamax reisen die Lachner wieder einmal in die Region Schaffhausen. Dieses Mal trifft man am Samstag auf das weniger bekannte Team aus der Munotstadt, den SV Schaffhausen. Ein Gegner, der am letzten Wochenende nur knapp den Titel eines Wintermeisters in der Gruppe 6 verpasste. Die Lachner ihrerseits sind unter dem ominösen Abstiegsstrich klassiert und haderten am letzten Spieltag mit ihrer Chancenauswertung. Die «Spielvi» Schaffhausen geht mit Heimvorteil als grosser Favorit in diese Cuppartie. Die Truppe von Trainer Franci Pappone muss versuchen, ihre Aussenseiterrolle so gut als möglich auszunützen. Vielleicht gelingt gerade zum Abschluss des Jahres ein Erfolgserlebnis?

Redaktion March 24 und Höfe 24