Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Schübelbach
23.10.2021
22.10.2021 10:40 Uhr

Zu Weihnachten mit einem Päckli in Osteuropa Freude bereiten

Die logistische Herausforderung der Päckliaktion ist nur mit vereinten Kräften zu stemmen: Daher ist es auch wichtig, dass die Päckli entsprechend den Vorgaben eingepackt werden.
Die logistische Herausforderung der Päckliaktion ist nur mit vereinten Kräften zu stemmen: Daher ist es auch wichtig, dass die Päckli entsprechend den Vorgaben eingepackt werden. Bild: zvg
Es wird wieder gesammelt: Niemand muss weihnachtlich gestimmt sein, um ein Päckli zu schnüren, das Kindern oder Erwachsenen zugute kommt.

Jedes Jahr beschenken Zehntausende Menschen aus der Schweiz bedürftige Personen in Ost- und Südosteuropa mit einem Päckli. Die Aktion wird gemeinsam von vier Hilfswerken getragen, welche die Sammlung, die Transporte nach Osteuropa und die Verteilung vor Ort organisieren. Alle Werke haben in den Zielländern eigene Niederlassungen oder Partnerorganisationen, mit denen sie seit Jahren zusammenarbeiten. Zielländer sind Albanien, Bulgarien, Moldawien, Rumänien, Serbien, Weissrussland und die Ukraine. Päckli erhalten Menschen in grosser Armut oder in sehr schwierigenLebenssituationen.

Abgabetermin am 19. November

Die Siloah Fellowship International (SFI) an der Kantonsstrasse 15 in Buttikon beteiligt sich an dieser Aktion. Sie bietet sich als Abgabestelle der Päckli an und lädt dazu ein, am Freitag, 19. November, von 17 bis 18.30 Uhr, Päckli abzugeben. Man kann unter Telefon 055 444 22 71 aber auch einen Abgabetermin vereinbaren.

Was packt man in ein Kinderpäckli? Schokolade, Biskuits, Süssigkeiten, Zahnpasta, Zahnbürste (in Originalverpackung), Seife (in Alufolie gewickelt), Shampoo (Deckel mit Scotch verklebt), Zwei Notizhefte oder -blöcke, Kugelschreiber, Bleistift und Gummi, Maloder Filzstifte, zwei bis drei Spielzeuge wie Puzzle, Ball, Seifenblasen, Stofftier, Spielauto. Auch für die Erwachsenenpäckli gibt es klare Vorgaben, an die man sich bitte halten soll. Alle Infos sind unter www.weihnachtspaeckli.ch zu lesen.

«Die Päckli schaffen eine besondere Verbindung zwischen den Schenkenden und Beschenkten», schreiben die Verantwortlichen dazu. «Die Aktion schafft die Möglichkeit, sich konkret für benachteiligte Menschen zu engagieren. » Die Freude der Beschenkten sei gross. Die Aktion Weihnachtspäckli von endet am 27. November. Ab dann sind die Transporte in die Zielländer unterwegs.

Aktion auch in Wilen

Die Aktion Weihnachtspäckli findet auch in den Höfen statt. Das Päckli kann am 15., 17., 22., und 24. November in der Freien Evangelischen Gemeinde Höfe an der Konradshalde 4 in Wilen abgegeben werden. Zeit: Jeweils zwischen 14 und 18 Uhr. Die Packliste und alle weiteren Infos sind auf www.feg-hoefe.ch/helfen zu finden. Fragen beantwortet werden via info@feg-hoefe.ch.

Johanna Mächler, Redaktion March24 & Höfe24