Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Region
22.10.2021

Mehrere Tausend Franken aus Märchler Restaurant gestohlen

Symbolbild
Symbolbild Bild: Kapo St. Gallen
Am vergangenen Wochenende wurde in ein Märchler Restaurant eingebrochen und Deliktsgut von mehreren Tausend Franken erbeutet.

Pünktlich mit dem Einzug des Herbstes und dem Verfärben des Laubes wachen alle Jahre auch die Einbrecher aus ihrem vermeintlich gehaltenen Sommerschlaf auf. Aktuell sind Meldungen über Einbrüche zwar eher selten, doch heisst dies nicht, dass es sie nicht gibt. So bestätigt Polizeisprecher David Mynall auf Anfrage, dass es am vergangenen Wochenende zu einem Einbruchdiebstahl in einem Märchler Gastronomiebetrieb gekommen ist. «Die unbekannte Täterschaft hat sämtliche Räumlichkeiten durchsucht und Deliktsgut von mehreren Tausend Franken erbeutet», erläutert Mynall. Auch Zigaretten seien weggekommen.

Wahrscheinlichkeit von Einbrüchen steigt

Bis jetzt ist der Vorfall in der Märchler Beiz ein Einzelfall. Von einer Zunahme an Einbrüchen oder gar einer Einbruchserie weiss Mynall nämlich nichts. Im Gegenteil: «Aktuell ist es relativ ruhig», sagt er. Doch obschon nicht aussergewöhnlich viel laufe, mahnt Mynall zur Vorsicht: «Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Einbrüchen kommt, steigt.» Deshalb rät er allen,Wertsachen und Bargeld nach Möglichkeit nicht offen herumliegen zu lassen, sondern sicher aufzubewahren – ob zu Hause, im Geschäft oder in einem Bankschliessfach.

Sensibilisierung beginnt Ende Monat

Ende Monat wird die Kantonspolizei Schwyz wieder die Präventionskampagne lancieren. Mit dem Slogan «Verdacht – Ruf an!» und der Idee «Gemeinsam gegen Einbrecher» hat sie die Bevölkerung in den letzten Jahren mit ins Boot geholt. Bleibt zu hoffen, dass dies auch Wirkung zeigt.

Silvia Gisler, Redaktion March24 & Höfe24