Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Lifestyle
14.10.2021

Eine Biografie: Intime Einblicke in das Leben von Luca Hänni

Luca Hännis Biografie erscheint nächste Woche.
Luca Hännis Biografie erscheint nächste Woche. Bild: zvg
Als 17-Jähriger gewinnt Luca Hänni 2012 die Castingshow «Deutschland sucht den Superstar». Es folgen Charterfolge, ausverkaufte Tourneen sowie zahlreiche nationale und internationale Musikpreise. 2019 nimmt er für die Schweiz am Eurovision Song Contest teil und holt den vierten Platz. Am Montag erscheint im Giger Verlag in Altendorf seine Biografie «You Got Me»

mit Luca Hänni sprach Irene Lustenberger

Sie sind noch nicht mal 30 Jahre alt und geben bereits eine Biografie heraus. Wie kommt es dazu?

Ich werde auch nicht jünger (lacht). 2022 feiere ich mein 10-Jahr-Bühnenjubiläum. Ich durfte in den vergangenen Jahren so viele tolle Sachen erleben und hatte nun das Verlangen, das den Leuten mitzuteilen. Deshalb ist das Buch auch für mich ein schönes Projekt. 

Ist die Biografie vorwiegend für Ihre Fans gedacht?

Das Buch hat rund 700 Bilder drin, viele davon sind unveröffentlicht. Es ist nicht nur für meine Fans gedacht, sondern für all jene, die es interessiert, wie es im Showgeschäft abläuft.

  • In der Biografie sind auch private, bisher unveröffentlichte Fotos, wie diese Aufnahme mit seiner vier Jahre älteren Schwester Annina. Bild: Luca Music
    1 / 2
  • In der Biografie sind auch private, bisher unveröffentlichte Fotos von Luca Hänni. Bild: Luca Music
    2 / 2

Sie schreiben im Vorwort, dass Sie nicht gerade eine Leseratte sind. Wenn Sie mal lesen: Welche Bücher sind das?

Ich lese wirklich praktisch nie. Wenn, dann Kochbücher.

Sie schreiben auch, Sie hätten vieles aus der «DSDS»-Zeit 2012 vergessen. Was bleibt Ihnen am meisten in Erinnerung?

Damals wohnten alle Kandidaten in einer Villa, und wir wurden permanent gefilmt. Ich bin froh um die Erfahrungen, die ich dort gemacht habe.

«Ich brauchte rund ein Jahr, um das Ganze überhaupt zu realisieren.»
Luca Hänni – als er 2012 «DSDS» gewann.

Sie wurden als 17-Jähriger quasi über Nacht zum Star, und nicht nur die Fans, sondern auch die Medien standen Schlange. Wie war das damals für Sie?

Das war eine sehr turbulente Zeit. Unmittelbar nach meinem Sieg folgten die Aufnahmen für meine erste CD, und danach ging es auf Promo-Tour. Ich eilte von Termin zu Termin, und ich glaube, ich brauchte rund ein Jahr, um das Ganze überhaupt zu realisieren.

Haben Sie sich mittlerweile an die Medien und Fans gewöhnt?

Ja, man gewöhnt sich daran. Aber es verblüfft mich immer wieder, dass sich die Leute so sehr dafür interessieren, was ich mache.

In der Schweiz und Deutschland kennt Sie praktisch jeder. Können Sie noch unerkannt durch die Strassen laufen?

Ja das geht schon noch. Ich bleibe dann halt manchmal stehen und mache ein Foto oder spreche mit den Leuten.

Luca Hännis Buch ist für all jene, die es interessiert, wie es im Showgeschäft abläuft. Bild: Hugo Grossenbacher

Hand aufs Herz: Ist es nicht manchmal nervig, wenn man überall erkannt wird?

Nein, ganz ehrlich, ich spreche gerne mit den Leuten, mache ein Foto oder gebe ein Autogramm. Es müsste wirklich viel passieren, damit ich Nein sage. Wenn ich richtig Hunger habe zum Beispiel … (lacht)

Viele «DSDS»-Sieger verschwinden früher oder später wieder aus dem Rampenlicht. Sie aber sind auch zehn Jahre später noch erfolgreich und beliebt. Was denken Sie, woran liegt das?

Ich denke, es ist mein Wille und die Motivation, stets etwas Neues zu machen. Der neue Wind ist das, was mich antreibt.

Luca Hänni: «You Got Me» – Stationen meines Lebens

Was passiert, wenn ein Maurerlehrling aus der Schweiz mit 17 Jahren die erfolgreichste Castingshow Deutschlands gewinnt, mit seinem ersten Song gleich die Nummer eins der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreicht und anschliessend – begleitet von Kreisch-Alarm – als Teenie-Star von Termin zu Termin eilt?

Im Buch nimmt Luca Hänni die Leser mit auf diese atemberaubende Reise von der Kindheit in einem kleinen Ort in der Nähe von Thun bis zum grössten Musikwettbewerb der Welt, dem Eurovision Song Contest in Tel Aviv, wo er vor 250 Millionen TV-Zuschauern für die Schweiz den sensationellen vierten Platz erreichte. Es ist ein Leben zwischen Tonstudio, Interviews, Video-Drehs, Fotoshootings, Autogrammstunden, Preisverleihungen, ausverkauften Konzerten und TV-Shows. Doch dieser steile Aufstieg hat auch seinen Preis: Falsche Freunde, Stalker, Neid und Missgunst gehören dazu, und er muss lernen, auf eigenen Beinen zu stehen und seinen eigenen Weg zu finden. Doch Luca Hänni arbeitet hart und beweist, dass man als Gewinner einer Castingshow nicht eine Eintagsfliege bleiben muss, sondern sich als erfolgreicher Musiker, Entertainer und Tänzer etablieren kann.

Im Buch gewährt Luca Hänni auch persönliche Einblicke, beschreibt intime Momente und ermöglicht Einblicke hinter die Kulissen. Mit vielen privaten und unveröffentlichten Fotos ist das Buch ein Muss für alle Fans und auch ein grosses Dankeschön an alle, die ihn bis heute begleiten.

Das Buch erscheint am 18. Oktober im Giger Verlag in Altendorf.

gigerverlag.ch

ISBN 978-3-03933-045-4

Als Aussenstehender hat man das Gefühl, das Glück falle Ihnen in den Schoss. Es steckt aber bestimmt auch harte Arbeit dahinter?

Etwas Glück braucht es immer. Man muss die richtigen Leute treffen und zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Aber natürlich reicht Glück allein nicht und es steckt viel Arbeit dahinter.

Würden Sie sagen, dass Sie ein privilegiertes Leben haben?

Ja, ich habe auf jeden Fall ein privilegiertes Leben. Ich bin gesund, habe eine tolle Partnerin und eine tolle Familie. Und ich habe auch das Privileg, dass ich in der Schweiz aufwachsen durfte.

Was wäre aus Ihnen geworden, wenn Sie «DSDS» nicht gewonnen hätten?

Das ist eine schwierige Frage. Ich habe die Maurerlehre abgebrochen. Auf dem Bau wäre ich wohl nicht alt geworden. Ich habe mich immer schon für die Musik interessiert.

Die Freude ist gross: Luca Hänni und seine Biografie «You Got Me». Bild: zvg

Sie haben schon viel erreicht und sind auf der ganzen Welt aufgetreten. Und doch sind Sie vor wenigen Tagen erst 27 Jahre alt geworden. Welche Ziele haben Sie noch? 

Da gibt es ganz viele. Privat hoffe ich, dass es so gut weitergeht. Später möchte ich gerne eine Familie gründen. Und musikalisch möchte ich mich weiterentwickeln und Neues ausprobieren.

Was darf man von Luca Hänni in Zukunft erwarten?

Nach der Veröffentlichung des Buches folgen Signierstunden bei Orell Füssli in St. Gallen, Basel und Bern. Ab November bin ich bei der Live-Tour von «Let’s Dance» in Deutschland dabei. Und ich sitze wieder in der Jury von «The Masked Singer Switzerland». Auf Weihnachten hin gibt es zudem neue Musik von mir. Und im Frühling hole ich die verschobene «110 Karat»-Tour nach.

Das sagt Sabine Giger vom Giger Verlag über Luca Hänni

«Ich habe ihn angefragt wegen einem Buchprojekt. Er hat vor allem auch in Deutschland sehr grossen Erfolg, ist Publikumsliebling und wird gerne an Shows eingeladen. Luca ist absolut bodenständig, offen und authentisch und wird von einem positiven Umfeld getragen. Die Zusammenarbeit bei der Buchproduktion war fantastisch. Ich freue mich immer, wenn junge Menschen ihr Talent und ihre Berufung ausleben dürfen. Luca ist definitiv für die Bühne geboren und hat sich in diesen zehn Jahren in alle Richtungen stets nach oben weiterentwickelt. Die Schweiz kann stolz sein auf Künstler wie Luca Hänni.»

Luca Hännis Biografie erscheint nächste Woche. Bild: zvg

Bücher zu gewinnen

Wir verlosen zwei Exemplare von «You Got Me». Wer ein Buch von Luca Hänni gewinnen will, muss folgende Frage richtig beantworten: Wie heisst der Song, mit dem Luca Hänni die Schweiz am Eurovision Song Contest vertrat? Schicken Sie die richtige Antwort mit dem Betreff «Luca Hänni» an redaktion@march24.ch.

Irene Lustenberger, Redaktion March24 & Höfe24