Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Galgenen
11.10.2021

VW-/Audi-Treffen in Galgenen mit Dutzenden von Old- und Young-Timern

Praktisch und vor allem stylish, so ein Alle-Welt-Koffer auf dem Rücken dieses Käfers aus Liechtenstein.
Praktisch und vor allem stylish, so ein Alle-Welt-Koffer auf dem Rücken dieses Käfers aus Liechtenstein. Bild: Stefan Grüter
Das vom VW- und Audi-Club Kulteisenschmiede organisierte VW- und Audi-Treffen gestern auf dem Arthur-Weber- und Diga-Areal in Galgenen war ein eigentliches Familientreffen.

Vertreter verschiedener Clubs waren gestern mit der ganzen Familie in Galgenen angereist. Kein Wunder. Die VWs und Audis sind ja nicht nur bei den jungen Singles beliebt, sondern gelten seit jeher auch als Familienauto.

Da war etwa der VW-Bus aus den 70ern mit Anhänger und Boot mit gleicher Lackierung. Oder der VW-Kübelwagen, der im vorherigen Jahrhundert nicht nur eine rühmliche Geschichte aufweist. Oder dann der Auto-Urahn NSU Prinz. Unter allen stach aber immer wieder der Käfer, das VW-Kultauto schlechthin, hervor. Mal fein säuberlich herausgeputzt, mal reichlich mit Rost «dekoriert». Und dann natürlich die jüngsten Kinder der VW-Mutter, seien es die id-Modelle von VW oder die e-tron-Modelle von Audi.

Wer nun denkt, Fahrer anderer Marken seien schief angeschaut worden, der irrt. Jenes ältere Paar, das mit seinem Renault aus den 60ern aufs Ausstellungsgelände einbog, wurde ebenso herzlich begrüsst wie all die VW- und Auto-Fans.

  • «Haus» und Boot gleich mit dabei. Bild: Stefan Grüter
    1 / 4
  • Es hatte Platz für Alt und Jung. Bild: Stefan Grüter
    2 / 4
  • Mit Spuren von harter Arbeit. Bild: Stefan Grüter
    3 / 4
  • Läuft und läuft – und wenn nicht, ist der Kinderwagen mit dabei. Bild: Stefan Grüter
    4 / 4
Stefan Grüter, Chefredaktor March24 & Höfe24