Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kanton
29.09.2021
29.09.2021 18:18 Uhr

Wegen Schimpftirade – Ratspräsident schaltet Kantonsrat Beeler das Mikrofon ab

Peinliche Aktion von SVP-Kantonsrat David Beeler an der heutigen Kantonsratssitzung: Als Ratspräsident Thomas Hänggi ihn mehrmals bittet, vom Rednerpult abzutreten, spricht dieser einfach weiter - sogar, als das Mikrofon aus ist.
Peinliche Aktion von SVP-Kantonsrat David Beeler an der heutigen Kantonsratssitzung: Als Ratspräsident Thomas Hänggi ihn mehrmals bittet, vom Rednerpult abzutreten, spricht dieser einfach weiter - sogar, als das Mikrofon aus ist. Bild: Screenshot Livestream Bote der Urschweiz
Das Ende einer gesitteten Debatte im Schwyzer Kantonsrat wurde durch eine Schimpftirade des Steiner SVP-Parlamentariers David Beeler überschattet. Der Ratspräsident griff durch.

Gegen Schluss einer sachlichen Diskussion kam es an der Tagung des Schwyzer Kantonsrats am Mittwochnachmittag zu einem Eklat. Bei der Behandlung der Interpellation «Wertschätzung des Gesundheitspersonals» verlangte SVP-Kantonsrat David Beeler, Steinen, das Wort. Am Rednerpult referierte Beeler am Thema vorbei und schimpfte über die Corona-Massnahmen.

Ratspräsident Thomas Hänggi (SVP, Schindellegi) intervenierte vorerst vergeblich. Schliesslich liess er das Redner-Mikrofon stumm schalten. Kantonsrat Jonathan Prelicz (SP, Goldau) verurteilte den inszenierten Auftritt. SVP-Fraktionspräsident Thomas Haas entschuldigte sich namens der Partei umgehend. Nach einer kurzen Diskussion mit Ratskollegen verliess David Beeler den Saal im MythenForum.

Im Anschluss entschuldigte sich Fraktionschef Thomas Haas (Lachen), derweil Bernhard Diethelm (SVP, Vorderthal) offen seine Sympathie für den Inhalt von Beeler Tirade bekundete. Ratspräsident Hänggi kündigte ein Nachspiel des Ausrasters von Beeler an. (fan)

Der Livestream wurde durch den Boten der Urschweiz erstellt.

Redaktion March24 & Höfe24 / Video Bote der Urschweiz