Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
19.09.2021

Nach 19 Jahren gewinnt FC Freienbach endlich wieder ein Heimspiel

Der Fussballroundup zum Wochenende.
Der Fussballroundup zum Wochenende. Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Der Fussballroundup: der FC Freienbach siegt gegen FC St. Gallen U21 dank einer starken ersten Halbzeit mit 3:2, Der FC Lachen/Altendorf holt beim 4:1 gegen Wangen b.O. zuhause seine ersten drei Punkte und Tuggen verliert auch in Gossau.

FC Freienbach – St. Gallen U21   I   3:2

Bei herrlichem Herbstwetter gestaltete sich eine attraktive Startphase auf der Chrummen. Beide Mannschaften spielten mutig nach vorne und suchten das erste Tor. Nach dem ersten Vollerfolg beim Team Ticino kann Freienbach auch zuhause auf der Chrummen erstmals drei Punkte holen. Dies sorgte für viele strahlende Gesichter und auch Trainer Jürgen Seeberger war sichtlich zufrieden. «Das war eine tolle, kämpferische Leistung», lobte Seeberger seine Mannen. Besonders erfreulich für Seeberger war auch die Tatsache, dass die zuletzt stockende Freienbacher Offensive drei Tore erzielen konnte. Vollständiger Bericht im Höfner Volksblatt zu lesen.

FC Lachen-Altendorf – Wangen bei Olten   I   4:1

Das Spiel startete konfus. Beide Teams hatten in den Startminuten die eine oder andere heikle Situation zu überstehen. Allmählich kamen die Peterswinkler besser ins Spiel und versuchten, die ersten zwingenden Chancen herauszuspielen. Nach der Pause bange Momente in der Hintermannschaft Lachens: Torhüter Käppeli rettete mirakulös gleich doppelt in extremis und hielt so den knappen Vorsprung. In der Folge dominiert Lachen zusehends die Partie, die Märchler Tormöglichkeiten häuften sich. Das Ziel, ein erster Sieg, ist endlich erreicht. Die Truppe von Trainer Franci Pappone muss weiterhin hart arbeiten, um den Punktgewinn zu bestätigen. Vollständiger Bericht im March-Anzeiger zu lesen.

Gossau – Tuggen   I  2:0

Wegen einiger technischer Fehler der Tuggner kamen die Gastgeber zu Beginn zu besseren Chancen. Es war ein offener Schlagabtausch: Die beiden Mannschaften tauchten immer wieder gefährlich vor dem Tor auf, Bärtschs Kopfball wurde auf der Torlinie weggeschlagen. Das 1:0 der Fürstenländer erzielte Karrica, welcher nach einem seitlichen Freistoss goldrichtig stand und zur Führung einköpfen konnte. Der FC Tuggen versuchte durch taktische Veränderungen, nochmals alles nach vorne zu werfen, zu einem Tor sollte es jedoch nicht mehr reichen. Kurz vor Abpfiff erzielte der eingewechselte Loris Pellegatta aus zwölf Metern freistehend den 2:0-Siegtreffer. Vollständiger Bericht im March-Anzeiger zu lesen.

 

 

Redaktion March24 & Höfe24