Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Lifestyle
09.05.2020

«Brieföffner sind einfach nur sinnlos»

«Meine durchaus bewährte Variante ist die Finger Methode: Kuvert drehen, zugeklebte Klappe mit den Fingern aufreissen, fertig.»: Yasmin Jöhl kann nicht verstehen, warum es Brieföffner braucht.
Redaktorin Yasmin Jöhl spricht über Gegenstände, die es nun wirklich nicht braucht. Für sie zuoberst auf der Liste: der Brieföffner.

von Yasmin Jöhl

Es gibt Erfindungen, die die Welt veränderten. Die Glühbirne beispielsweise oder der Buchdruck. Dann gibt es solche, ohne die ein gewisser Teil der Menschheit nicht leben kann, andere allerdings getrost darauf verzichten können. Bier beispielsweise. Wieder andere Erfindungen sind einfach nur völlig sinnlos, sodass man dank ihnen nicht ein schlaueres, besseres oder einfacheres Leben führen wird.

Zu Letzteren zählt für mich eindeutig der Brieföffner.

Mag er für viele tagtäglich in Gebrauch und ein unentbehrliches Büroutensil sein, so wird er sicherlich nie den Weg in meinen Haushalt finden. Und zwar weder in klassischer noch in elektrischer Ausführung. Mal ehrlich: Ein Brieföffner ist doch – wenn überhaupt – nur etwas für Leute, die mindestens 100 Briefe am Tag öffnen müssen.

Meine durchaus bewährte Variante ist die Finger Methode: Kuvert drehen,zugeklebte Klappe mit den Fingern aufreissen, fertig. Zugegebenermassengelingt dies zwar nie in einem Ruck, sodass das Kuvert meist ziemlichramponiert aussieht. Oder so, «wie wänns e Chueh i de Schnurre gha hett».

Wie oft musste ich mir das anhören, als ich noch daheim gewohnt habe? Doch wozu einen Brieföffner benutzen? Nur um der Ästhetik willen? Das Kuvert kann ich ja ohnehin kein zweites Mal verwenden.

Im Internet finden sich nicht wenige Foren, in denen Hinz und Kunz darüber diskutieren, wie sie ihre Briefe öffnen – worüber man alles so stänkern kann, erstaunt mich immer wieder. So gibt es beispielsweise die männliche oder die weibliche Methode. Jemand anders schwört auf die Feuerzeug-Methode, die im Übrigen bei Rechnungen sehr empfehlenswert sei. In allen anderen Fällen hofft der Herr jedoch, dass der Inhalt des Umschlags überlebt. Woher er wohl weiss, was sich im Kuvert befindet, frage ich mich …

Redaktion March24/Höfe24