Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
24.07.2021

Betschart/Hüberli starten mit Marathon-Sieg

Guter Start ins Olympia-Abenteuer: Tanja Hüberli (li,) und Nina Betschart sind klar auf Achtelfinal-Kurs
Guter Start ins Olympia-Abenteuer: Tanja Hüberli (li,) und Nina Betschart sind klar auf Achtelfinal-Kurs Bild: KEYSTONE/EPA/LAURENT GILLIERON
Das erste Schweizer Beachvolleyball-Duo Nina Betschart/Tanja Hüberli startet am Samstag mit einem Marathonsieg ins Olympiaturnier. Die beiden Zentralschweizerinnen gewinnen ihr Auftaktspiel gegen Deutschland im dritten Satz und wehrten zuerst einen Matchball ab.

Ein Sieg ist ein Sieg. Trotzdem musste die Reichenburgerin Tanja Hüberli mit ihrer Partnerin Nina Betschart gleich im ersten umkämpften und engen Spiel Nerven beweisen. Die beiden Zentralschweizerinnen gewinnen ihr Auftaktspiel gegen die Deutschen Laura Ludwig (Olympiasiegerin von 2016!) und Margareta Kozuch in 1:13 Stunden 23:25, 22:20, 16:14. Im Entscheidungssatz wehren sie dabei einen Matchball ab.

Die beiden Teams lagen während des ganzen Spiels nahe beieinander, die Führung wogte hin und her. Als die Schweizerinnen ihren ersten Matchball verwandelt hatten, war ihnen die Erleichterung deutlich anzusehen.

Zweites Spiel auch schon gewonnen

Betschart/Hüberli dürften nach der Parforce-Leistung in der Tokioter Nachmittagshitze nicht unglücklich sein, dass sie nun vier Tage Pause erhalten. Das zweite Gruppenspiel werden sie gegen die Tschechinnen Hermannova/Slukova wegen des positiven Coronatests von Marketa Slukova Forfait gewinnen. Damit stehen sie bereits praktisch sicher als direkte Achtelfinalistinnen fest.

Letzte Gegnerinnen sind am Mittwoch (3 Uhr Schweizer Zeit) die kaum bekannten Japanerinnen Miki Ishii/Megumi Murakami.

Das zweite Schweizer Damen-Duo Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré steht ebenfalls noch am Samstag erstmals im Einsatz.

SDA