Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Lifestyle
25.07.2021
06.08.2021 15:17 Uhr

Gesang über Liebe und Herzschmerz

In einer Studie wurden Schweizer Songtexte auf "Liebes"- und "Sehnsuchts"-Worte untersucht.
In einer Studie wurden Schweizer Songtexte auf "Liebes"- und "Sehnsuchts"-Worte untersucht. Bild: unsplash
Das Schweizer Liebeslieder-Ranking: DJ Bobo singt am häufigsten über Liebe.

Musik begleitet uns in allen Lebenslagen. Bei den richtigen Songs singen wir mit, gefühlvolle Balladen hingegen helfen uns dabei, unsere Emotionen rauszulassen. 

Psychologen konnten gemäss der Ratgeberseite come closer nachweisen, dass wir Musik wählen, die zu unserer Stimmung passt. Sind wir fröhlich, wählen wir fröhliche Stücke; sind wir traurig, greifen wir zu trauriger Musik. 

Worte in Songtexten analysiert

Da ist es nicht verwunderlich, dass Liebeslieder wie «The Power of Love» von Frankie goes to Hollywood oder «I will always love you» von Whitney Houston auch noch nach so vielen Jahrzehnten gespielt werden. Doch sind solche Schmachtballaden nur ein Trend aus Hollywood oder singen auch Musiker aus der Schweiz über Liebe, Trennung, Herzschmerz und Verlust? 

Dies wurde in einer umfangreichen Excel-Tabelle analysiert in der jeder Treffer aus einer konkreten Wörterliste («küssen», «vermissen», «weinen», «Liebe», «Herz», «Sehnsucht», «Kuss», «Liebeskummer» usw.) pro Songtext aufgelistet ist. Diese Daten bilden die Grundlage für die Auswertung der Liebeslieder.

Um die Künstler realistisch miteinander vergleichen zu können wurden zudem die Anzahl der Treffer ins Verhältnis zur Anzahl der verfügbaren Songtexte gesetzt. 

Ganze Rangliste auf : https://come-closer.ch/lp/liebeslieder-ranking/

Liebe ist ein Thema

Der Song mit den meisten Treffern der Analyse ist «Feel the heat» von DJ Bobo mit insgesamt 61 Treffern. Ganze 35 Mal benutzt er das Wort «heart», je einmal «feeling» und «lose» sowie 24 Mal «feel» – was nicht überraschend ist, da der Titel gleichzeitig der Refrain ist. Auf Platz zwei und drei landet ebenfalls DJ Bobo mit seinen Liedern «I’m living to love you» (51 Treffer) und «Where is your love» (47). 

Wenn jedoch die durchschnittliche Anzahl der Wörter pro Lied angeschaut wird, ist Crimer der Kuschelrocker schlechthin. Der Schweizer Popmusiker nutzt ganze 15,1 Liebeswörter pro Stück. Auf Platz zwei liegt Sänger Damian Lynn mit 11,3 Wörtern im Durchschnitt pro Lied, gefolgt von Loco Escrito, der in seinen spanischen Songtexten 10,9 Wörter aus «der Liste» verwendet.

Die Liebes-Muffel

Doch nicht jeder Musiker hat es mit der Liebe. Durch die Analyse konnten auch die Liebesmuffel in der Schweizer Musiklandschaft ausgemacht werden. Das ist mit nur einem schnulzigen Wort pro Songtext der Rapper Manilio. Mit ähnlich wenig Interesse daran, über Liebe zu singen, folgen die Rockband Züri West (durchschnittlich 1,7 Wörter pro Lied) und die Schweizer Mundart-Band Stiller Has (durchschnittlich 2,1).

Herzschmerz-Musiker

Die Rocker von Züri West haben zwar mit Liebe nicht wirklich etwas am Hut und singen allgemein wenig über das Thema – aber wenn schon, dann nutzen sie eher traurige Wörter. Deren Anteil an den gesamten Treffern beträgt stolze 60 Prozent. Das überbieten nur Gölä mit 64,06 Prozent und Loredana mit 70,21 Prozent. 

Redaktion March24 und Höfe24