Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kanton
23.04.2021
23.04.2021 14:34 Uhr

Pro Woche sollen sich 40'000 Schwyzer testen lassen

Bild: Christoph Clavadetscher
Der Kanton geht mit weiteren Testcentern und der Forcierung des Betriebs-Testings in die Test-Offensive.

Die Vorgaben des Bundes sind im Kanton Schwyz leicht nachzurechnen. Das Ziel ist, 40 Prozent der mobilen Bevölkerung wöchentlich zu testen. Im Kanton Schwyz zählt die mobile Bevölkerung etwa 100' 000 Personen – 40 Prozent davon sind 40' 000. «Das möchten wir in den nächsten Wochen erreichen. sagt Martina Trütsch, designierte Vorsteherin des kantonalen Amts für Gesundheit und Soziales, optimistisch.

Stand gestern haben 110 Unternehmen und Gesundheitseinrichtungen sowie 18 Schulen zugesagt, beim Programm Repetitives Testen mitzumachen. In Zahlen sind das 4000 Berufstätige sowie 4500 Schülerinnen und Schüler – also erst 20 Prozent des anvisierten Ziels. «Das kommt schon noch. Die Zurückhaltung der Firmen und einzelnen Schulen legt sich immer mehr, das Interesse nimmt zu», so Trütsch.

Testaktion als Image-Werbung

Zudem würden immer mehr Betriebe mit Kundenkontakt, etwa aus der Gastronomie aber auch andere Firmen, das Potenzial der positiven Wirkung erkennen. «Die ersten Firmen werben bereits damit, dass sich die Mitarbeitenden zum Schutz ihrer Kunden regelmässig testen lassen», erklärt Trütsch. Bereits kursiere die Idee einer Kleberaktion, wodurch Unternehmen zeigen könnten, dass sie sich an der Testaktion beteiligen.

Weiter werde auch die Handhabung dieser Spucktests laufend optimiert. Konkret bedeutet dies für ein KMU mittlerer Grösse pro Woche etwa 15 Minuten Aufwand für eine Person. Und sollte der Ekelfaktor ein Problem sein, können die Tests neu an Externe ausgelagert werden. Der Kanton rührt also mächtig die Werbetrommel für das Repetitive Testen, informiert offensiv und bietet den Firmen auch Support an.

Im Bereich der systematischen Testung der Bevölkerung gehört Schwyz im Vergleich mit den anderen Kantonen zu den Vorreitern.

Das repetitive Testen wird einmal wöchentlich mittels eines PCR-Speicheltests durchgeführt. Die Teilnahme am repetitiven Testen ist sowohl für Betriebe als auch für die Mitarbeitenden kostenlos. Der Einstieg ins repetitive Testen ist jederzeit möglich. Weitere Informationen sind unter www.sz.ch/reihentests aufgeschaltet.

Christoph Clavadetscher