Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport In-/Ausland
05.12.2020
05.12.2020 18:00 Uhr

Marco Odermatt erneut auf dem Podium

Marco Odermatt fuhr auch im zweiten Weltcup-Riesenslalom des Winters aufs Podest
Ski alpin – Die Schweizer überzeugen auch im zweiten Weltcup-Riesenslalom des Winters. Marco Odermatt wird hinter dem Kroaten Filip Zubcic und dem Slowenen Zan Kranjec Dritter, Loïc Meillard Vierter.

Odermatt verpasste bei Schneefall und entsprechend schwierigen Bedingungen den ersten Schweizer Sieg in einem Weltcup-Riesenslalom seit beinahe zehn Jahren um drei Zehntel. Der Innerschweizer, der in Sölden Zweiter geworden war, übernahm mit seinem zweiten Podestplatz die Führung in der Disziplinen-Wertung. Odermatt, der nach dem ersten Lauf an zweiter Stelle lag, und Meillard zeigten auf, dass ihnen die Zwangspause nach positiven Corona-Tests nichts anhaben konnte.

Eine weitere Kostprobe seines Talents gab der zweite Nidwaldner. Der mit der Nummer 51 gestartete Semyel Bissig, der sich im zweiten Lauf um zwölf Ränge auf Platz 16 verbesserte, gewann in seinem ersten Weltcup-Riesenslalom gleich Punkte. Vor einer Woche hatte Bissig mit Rang 5 im Parallelrennen in Lech/Zürs überrascht.

Als vierter Schweizer lieferte Justin Murisier ein zählbares Ergebnis ab. Der Walliser, der ebenfalls coronabedingt hatte aussetzen müssen und dem aufgrund seiner Verletzungsgeschichte mit drei Kreuzbandrissen bei den herrschenden Verhältnisse wohl das letzte Selbstvertrauen fehlte, klassierte sich auf Position 25.

Gino Caviezel, der sich in Sölden mit Rang 3 seinen ersten Weltcup-Podestplatz gesichert hatte, schied im ersten Lauf aus. Cédric Noger, Daniel Yule, er in seinem ersten Weltcup-Riesenslalom, und Daniele Sette verpassten die Qualifikation für den zweiten Durchgang.

Zubcic feierte seinen zweiten Weltcup-Sieg nach jenem im vergangenen Februar in Naeba in Japan. Der Kroate stiess vom 6. Platz ganz an die Spitze vor und überflügelte den nach halbem Pensum führenden Kranjec um zwölf Hundertstel.

Santa Caterina, wo an der WM 2005 die Frauen-Wettbewerbe stattgefunden hatten, sprang als Ersatzort für die zwei in Val d'Isère wegen Schneemangels abgesagten Rennen ein. Der zweite Riesenslalom steht am Sonntag im Programm.

  • Die ersten drei am Samstag in Santa Caterina (v.l.): Zan Kranjec, Filip Zubcic, Marco Odermatt
    1 / 3
  • Loïc Meillard verpasste das Podest um einen Rang
    2 / 3
  • Semyel Bissig überzeugte auch in seinem ersten Weltcup-Riesenslalom
    3 / 3
Keystone-SDA