Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin

Neuer Coach für Schweizer Duo in Nizza

Patrick Vieira muss in Nizza seinen Platz räumen
Frankreich – Nizza-Coach Patrick Vieira muss gehen. Auch ein Europa-League-Tor des Schweizer Nachwuchs-Internationalen Dan Ndoye konnte den Trainer nicht retten.

Der 44-jährige Weltmeister wurde am Tag nach der 2:3-Niederlage gegen Bayer Leverkusen entlassen. Im Europacup-Wettbewerb verpasste die Mannschaft aus der Ligue 1 den Vorstoss in die K.o.-Phase klar. Lediglich drei Punkte konnten die Franzosen in fünf Runden auf ihr Konto verbuchen, womit sie vor dem abschliessenden Gruppenspiel bereits ausgeschieden sind.

Nach elf Spielen in der Meisterschaft befindet sich das Team, bei dem neben Ndoye mit Jordan Lotomba ein zweiter Schweizer unter Vertrag steht, an 11. Position. Vieira hatte die Mannschaft im Sommer 2018 vom Waadtländer Lucien Favre übernommen. Nun übernimmt Vieiras bisheriger Assistent Adrien Ursea die Mannschaft. Der 53-jährige Rumäne arbeitete vor seinem Engagement in Nizza jahrelang in der Schweiz. Unter anderem stand er 2003 Servette als Interimstrainer mehrere Spiele vor.

Keystone-SDA