Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kanton
16.10.2020
16.10.2020 15:24 Uhr

Seit gestern 110 neue Fälle und 2 weitere Todesopfer

Im Kanton Schwyz kamen seit gestern 110 neue bestätigte Corona-Infektionen hinzu. Zudem sind zwei weitere Todesopfer zu verzeichnen, womit die Zahl seit Beginn der Pandemie im Kanton auf 30 steigt.

Auch heute sind die Coronazahlen im Kanton Schwyz erneut deutlich angestiegen. Mit 110 zusätzlichen Fällen seit gestern und zwei weiteren Todesopfern ist die Lage weiterhin kritisch.

Schweizweit meldete das BAG heute Freitag 3'105 neue Corona-Fälle und 5 neue Todesfälle. 68 Personen mussten in Spitalpflege eingeliefert werden.

Die Coronalage im Kanton Schwyz ist inzwischen auch beim Schweizer Radio und Fernsehen und im «Tages-Anzeiger» zum Thema geworden, ein Video von Volksmusiklegende Sepp Trütsch im «Blick» sorgte ebenfalls für Aufsehen (wir berichteten).

Ab heute Maskentragepflicht

Seit heute gilt die Verordnung des Kantons Schwyz zur Maskentragepflicht. Nicht mehr nur im ÖV, auch an öffentlichen und privaten Veranstaltungen mit über 50 teilnehmenden Per­sonen gilt die Maskentragepflicht generell.

An öffentlichen und privaten ­Veranstaltungen mit bis zu 50 teilnehmenden Personen, in Gastronomiebetrieben – einschliesslich Bars, Diskotheken, Clubs und Tanzlokalen – sowie allgemein in öffentlich zugänglichen Innenräumen gilt sie, wenn der erforderliche Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann – unabhängig davon, wie lange der Kontakt stattfindet.

Ab morgen Samstag erschwerte Einreise nach Deutschland

Der Kanton Schwyz wurde zudem von Deutschland auf die Risikoliste gesetzt.  Wer ab morgen Samstag aus einem der zehn betroffenen Kantone nach Deutschland einreist, muss sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben und das zuständige Gesundheitsamt informieren.

Die Zahlen für den Kanton Schwyz im Überblick (Stand 16. Oktober)

Positive Fälle: 633

Davon Personen zu Hause: 584

Davon Personen in Alters- und Pflegeheimen: 27

Davon Personen im Spital: 22

Anzahl Personen in Quarantäne (ohne Reiserückkehrer): 258

Reiserückkehrer in Quarantäne: 282

Anzahl Todesfälle: 30

Redaktion March24 & Höfe 24 /bdU