Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Pfäffikon
11.09.2020

Ausfahrt Pfäffikon während drei Nächten gesperrt

Wegen Installationsarbeiten wird die A3-Ausfahrt Pfäffikon in drei Nächten geschlossen. (Bild: Urs Attinger)
Im Rahmen des Projekts «Ausbau Verkehrsmanagement-Infrastruktur» installiert das Bundesamt für Strassen (Astra) nächste Woche alle nötigen Anlagen zur Geschwindigkeitsharmonisierung mit Gefahrenwarnung (GHGW).

Um die Staustunden zu senken und den Verkehr auf den Nationalstrassen flüssig zu halten, setzt das Bundesamt für Strassen (Astra) auf gezielte Ausbauten der Infrastruktur und unternimmt weitere Anstrengungen, um den bestehenden Strassenraum effizienter und intelligenter zu nutzen. Letzteres verfolgt das Astra unter anderem mit dem Projekt «Ausbau Verkehrsmanagement-Infrastruktur». Dieses voraussichtlich bis 2021 laufende Projekt beinhaltet die Erneuerung und Ergänzung verschiedener Verkehrsmanagementanlagen auf dem Nationalstrassennetz der Nordostschweiz.

Vom 15. bis 18. September gesperrt

Im Rahmen dieses Projekts installiert das Astra auf dem Autobahnabschnitt der A3 zwischen Zürich Wollishofen und Pfäffikon alle Anlagen zur flexiblen Geschwindigkeitsharmonisierung mit Gefahrenwarnung (GHGW). Rund alle 1'000 Meter wird über der Fahrbahn ein Signalportal montiert. Daran befestigt werden die flexiblen Geschwindigkeits- und Gefahrenwarnanzeigen sowie Verkehrskameras und Verkehrszähler, die für die Verkehrserfassung und -steuerung nötig sind.

Zur elektromechanischen Erschliessung einer solchen Anlage muss die Autobahnausfahrt Pfäffikon in FahrtrichtungZürich vom 15. bis 18. September gesperrt werden. Um die Einschränkung für die Verkehrsteil-nehmenden auf ein Minimum zu reduzieren, erfolgen die Sperrungen in der Nacht jeweils von etwa 21 bis 5 Uhr. Die Umleitung via Autobahnausfahrt Schindellegi wird auf einer LED-Tafel angezeigt.

Redaktion March24/Höfe24