Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Pfäffikon
07.09.2020
07.09.2020 11:44 Uhr

Strafanzeige gegen ehemalige BBZP-Mitarbeiterin

Die Verantwortlichen am Berufsbildungszentrum Pfäffikon reagierten sofort, die Quarantäne ist bald ausgestanden. (Bild: Archiv)
Das Bildungsdepartement hat gegen eine ehemalige Mitarbeiterin des Berufsbildungszentrums Pfäffikon Strafanzeige wegen des Verdachts auf ungetreue Geschäftsbesorgung eingereicht. Ihr wird vorgeworfen, während Jahren persönliche Lehrmittel und Materialien den Lernenden in der Grundbildung nicht in Rechnung gestellt zu haben.

Der mutmassliche Schadensbetrag wird nach bisherigem Stand der Abklärungen auf rund 300'000 Franken geschätzt. 

Das Bildungsdepartement hat das Arbeitsverhältnis nach Bekanntwerden der Vorfälle im Frühjahr 2020 aufgelöst. Das Schulmaterial wird vom BBZP den betroffenen Lernenden rückwirkend in Rechnung gestellt, um den Schaden möglichst gering zu halten. 

Redaktion March24/Höfe24