Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
04.09.2020

Wichtiges Derby in Freienbach

Ensar Biqkaj ist erstmals spielberechtigt.
Der FC Freienbach hat keinen guten Saisonstart hinter sich. Im Derby gegen Lachen/Altendorf wollen die Höfner dies korrigieren.

Die einheimischen Fans werden von Freienbach nach der Pleite in der ersten Runde eine Reaktion sehen wollen. Doch Lachen/ Altendorf ist ein schwieriger Gegner, der nur zu gerne Punkte stehlen will. Für die Märchler ist es das zweite Schwyzer-Derby innert Wochenfrist. Das erste gegen Einsiedeln wurde klar mit 3:0 gewonnen, was auch zu erwarten war. Denn Lachen will nach dem guten Einstand in der 2. Liga interregional im letzten Jahr auch in dieser Spielzeit wieder ein Wörtchen um die vordersten Tabellenplätze mitreden. Im Team spielen diverse Ex-Freienbacher, und auch ihr Coach Francesco Pappone war vor einigen Jahren als Assistenztrainer bei Freienbach aktiv.

Breites Kader, breiter Platz

Freienbach mit Trainer Michael Kälin wird wieder auf sein breites Kader zählen können. Erstmals spielberechtigt ist Ensar Biqkaj, der vom FC Kosova zum FC Freienbach stiess. Ausserdem dürfte den spielstarken Höfnern der breite Platz auf der Chrummen entgegenkommen. Denn auf den holprigen Rasen bei den bisherigen Auswärtsspielen tat sich der FC Freienbach oft schwer.

Ausserdem wird es interessant zu beobachten sein, ob das Team im Vergleich zum letzten Spiel konditionell die vollen 90 Minuten durchhält, wie es FCF-Trainer Kälin nach dem letzten Spiel mit Nachdruck forderte.

Eric Fuchs