Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Lachen
01.07.2020
01.07.2020 14:49 Uhr

Neue Gesichter für den Wiehnachtszauber

Walter Rhyner (links) und Erich Brandenberger freuen sich auf ihren ersten Lachner Wiehnachtszauber.
Am 25. November feiert der 14. Lachner Wiehnachtszauber Premiere. Erich Brandenberger und Walter Rhyner haben den beliebten Anlass von Carlo Brunner und Jost Hauser übernommen. Statt «heissi Marroni» gibt es in diesem Jahr Zaubertricks.

Der Lachner Wiehnachtszauber ist aus der Adventszeit nicht mehr wegzudenken. Seit 2007 darf er auf viele treue Besucher aus der ganzen Schweiz zählen. Ins Leben gerufen wurde die «Wiehnacht z’Lache am See» von Carlo Brunner und Jost Hauser. Nach 13 Austragungen zogen sich die beiden zurück und gaben den beliebten Anlass in neue Hände. 

In Erich Brandenberger, ehemaliger Geschäftsführer des Circus Conelli, und Walter Rhyner, Inhaber der gleichnamigen Logistikfirma in Wollerau, wurden zwei Nachfolger gefunden, die den «Zauber» im gleichen Sinn und Geist weiterführen werden. «Wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden. Der Wiehnachts-Zauber gefällt den Leuten und war immer gut besucht», bringt es Brandenberger auf den Punkt. Deshalb wird der Anlass mit dem gleichen Zelt und der gleichen Bestuhlung über die Bühne gehen.

Neue Musiker und ein Zauberer

Auf der Bühne hingegen wird es diverse Änderungen geben: Hauser, der als Joschi Closchi am Marronikessel mit Reimen die Übergänge zwischen den Musikblöcken gestaltete und den Spruch «Heissi Marroni, Marroni ganz heiss» schon fast zum Kult machte, und Brunner als Kopf der Superländlerkapelle -haben nicht nur die Organisation abgegeben, sie werden in diesem Jahr auch nicht mehr auf der Bühne stehen. «Somit galt es für uns, die beiden zentralen Figuren zu ersetzen», so Brandenberger. 

Wobei – ersetzen lassen sich Hauser und Brunner nicht. Deshalb hat der musikalische Leiter Philipp Mettler (Klarinette und Saxofon) bewusst auf einen zweiten Bläser verzichtet. Stattdessen wird das Lachner Wiehnachtszauber Sextett von einem Gitarristen verstärkt. So sorgen nebst Bandleader Mettler Schöff Röösli (Piano), Urs Lötscher (Akkordeon), Thise Meyer (Gitarre), Marc Portmann (Schlagzeug) sowie Roman Lämmler und Sepp Huber (Bass) für die Musik. 

Altbewährte Sänger

Keine Unbekannten sind die vier Sängerinnen und Sänger. Nach einem Jahr Pause steht Maja Brunner wieder auf der Bühne des Wiehnachtszaubers. Ebenfalls mit dabei ist Ex-Miss-Schweiz und Schlagersängerin Linda Fäh, die schon vor drei Jahren Teil des Ensembles war. An einigen Daten wird sie durch Sarah-Jane ersetzt. Dritte im Bunde ist die Thurgauer Sängerin und Popflötistin Sabrina Sauder, die bereits im letzten Jahr mit dabei war. Das Damentrio wird komplettiert durch Frank Tender, der das Publikum in
Lachen bereits mehrfach begeisterte.

Premiere des 14. Lachner Wiehnachtszaubers ist am 25.  November, wie immer mit geladenen Gästen. Bis am 31.  Dezember werden 38 Vorstellungen gespielt. 

Weitere Infos und Tickets unter www.lachner-wiehnachtszauber.ch.

Irene Lustenberger, March24