Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Region
20.09.2022
21.09.2022 10:26 Uhr

Hauptstrasse nach Einsiedeln war nach einem schweren Unfall gesperrt

Grossaufgebot der Rettungskräfte wegen Unfall.
Grossaufgebot der Rettungskräfte wegen Unfall. Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz
Auf der Kantonsstrasse zwischen Einsiedeln und Biberbrugg kam es zu einer massiven Frontalkollision. Die Strecke war für knapp drei Stunden in beide Richtungen gesperrt.

Gestern Dienstag ereignete sich auf der Kantonsstrasse in Bennau eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Ein 19-jähriger Autofahrer fuhr um 16.45 Uhr in Richtung Einsiedeln, als er auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen kollidierte. Er erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde hospitalisiert. Die 23-jährige Lenkerin des anderen Personenwagens wurde nicht verletzt, der Rettungsdienst brachte sie zur Kontrolle ins Spital. 

Für die Tagtbestandsaufnahme und die Räumung der Unfallstelle musste die Strasse bis um 20 Uhr gesperrt werden. Die Stützpunktfeuerwehr Einsiedeln stand für die Verkehrsumleitung und aufgrund auslaufender Treibstoffe im Einsatz. 

kaposz/Redaktion March24/Hoefe24