Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Region
22.09.2022
21.09.2022 15:55 Uhr

Letzte Veranstaltung von «art Ufnau»

Sprayzeichnungen von Harald Naegeli an der Wand des Beinhauses auf der Ufenau.
Sprayzeichnungen von Harald Naegeli an der Wand des Beinhauses auf der Ufenau. Bild: Martin Risch
Am kommenden Samstag findet die letzte Veranstaltung der Art Ufnau 2022 statt.

Am 24. September wird von 19.15 Uhr bis ca. 20.15 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul der grosse Abwesende, der Künstler Harald Naegeli, mit seinen Bildern in der Kapelle St. Martin und seinem Totentanz, dennoch sehr «präsent» sein, allerdings überraschend auch als Verfasser von oft heiteren, aber auch kritisch-besinnlichen Texten aus seinem Buch Wolkenpost.  

Auswahl von Texten 

Eine Auswahl von Naegeli-Texten wird an dem Abend zu Gehör gebracht, musikalisch umrahmt vom TRIO POETICO: Hans Martin Ulbrich, Textliche Darbietung, Oboe, Englischhorn, Heinz Hofer, Klarinette und Bassetthorn, Stefan Reimann, Fagott. Zur Aufführung gelangen an diesem Abend Werke von der Renaissance bis in die Neuzeit, von Francis Poulenc, Erwin Schulhoff, Hans Erich Apostel, Bartholomäus Gesius, Withold Lutosławski, Giovanni Bassano, Béla Bartók und Wolfgang Amadé Mozart.

Trio Poetico 

Das TRIO POETICO, vor über einer Dekade von Bläsern des Tonhalle-Orchesters Zürich gegründet, ist im In- und Ausland bekannt für seine Musik- und Textprogramme, die stets wechselwirkend zueinander in Bezug stehen, so auch an diesem ganz besonderen Harald Naegeli-Abend, dem letzten Anlass dieser Art auf der Ufnau im Jahr 2022.

Buchung unter:

www.art-ufnau.ch/veranstaltungen-1

oder an der Abendkasse

Lazzarini Patricia/ Redaktion March24&Höfe24