Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Lachen
25.06.2020
24.06.2020 11:20 Uhr

Sind zwei Seenachtsfeste eins zu viel?

Ob es wie hier 2017 wieder eine Flugshow geben wird am Seenachtsfest 2021, ist noch offen. (Bild: Archiv)
Das Seenachtsfest Lachen wird auf den 2. bis 4. Juli 2021 verschoben. Nur sechs Wochen später steht das Seenachtsfest Rapperswil mit Feuerwerk und Flugshow auf dem Programm.

Der nächste Sommer wird bunt, laut und musikreich. Denn statt das geplatzte Lachner Seenachtsfest 2020 definitiv zu streichen, hat das OK nun das Verschiebedatum verkündet. Just eine Woche vor den Sommerferien, also vom 2. bis 4. Juli 2021, soll das grosse Spektakel am Lachner Hafen steigen.

Dass gleich nach den Ferien, vom 13. bis 15. August, das Seenachtsfest Rapperswil stattfindet, soll kein Nachteil sein. «Das Seenachtsfest in Rapperswil ist immermehr zu einem Musikfest geworden», sagt OK-Präsident Wägeli. «Das Seenachtsfest Lachen ist ein Traditionsanlass. Er wurde 1988 das ersteMal durchgeführt. Im nächsten Jahr steht nun die 13. Austragung bevor.» Mit der Teilnahme vieler Vereine sei es mit Rapperswil deshalb gar nicht vergleichbar.

Der Lachner OK-Präsident hofft, dass es auch in Lachen ein Feuerwerk und eine Flugshow geben wird. Ob entsprechende Bemühungen gelingen, wisse er noch nicht. Schon jetzt aber stehe fest, dass die für dieses Jahr gebuchten Künstler 2021 nicht einfach so «übernommen» werden können.

Vollständiger Artikel in den Print-Zeitungen «March-Anzeiger» und «Höfner Volksblatt» zu lesen.

Noch kein Abo?

Silvia Gisler, Redaktion March24/Höfe24