Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kanton
19.06.2022
21.06.2022 14:57 Uhr

Ausserschwyzer genossen wunderbares Jodlerfest in Andermatt

Bild: zvg
Seit Monaten probten die Ausserschwyzer Jodler, Fahnenschwinger, Alphorn- und Büchelbläser für das Jodlerfest in Andermatt. Nun haben allesamt bereits ihren Auftritt hinter sich – und ihre Benotung erfahren.

Wenn man mit Teilnehmern des 64. Zentralschweizer Jodlerfests spricht, spürt man eine grosse Freude und Zufriedenheit. Die Stimmung in Andermatt war toll, das Wetter passte und die meisten Ausserschwyzer Jodler und Alphornbläser zeigen sich sehr zufrieden mit ihrem Auftritt. Allen voran natürlich die Mitglieder des Jodelchörlis am St. Johann aus Altendorf. Sie wurden als einziger Ausserschwyzer Klub mit der Note 1 bewertet, wie übrigens auch Solojodlerin Vroni Fleischmann aus Feusisberg. Das Jodelchörli Schindellegi und der Jodlerklub Luegisland erhielten die Note 2. Brigitte Janser und Ramona Schnyder aus Tuggen erreichten bei der Bewertung eine 3. Krankheitsbedingt mussten indes der Jodlerklub Sängertreu Siebnen und das Jodelduett um die Galgenerin Sandra Dobler und Hans Rickenbach ihre Auftritte absagen. 

Auch bei den Alphornbläsern zeigt sich ein bunter Mix aus den Noten 1 und 2. Die Alphorngruppe Toschtelgruess und das Trio Drü Generationä wurden mit einer 1, das Alphorntrio Märchlergruess und Rudolf Burkhalter mit der Note 2 bewertet.

Ausführlicher Bericht in einer der nächsten Printausgaben von March-Anzeiger und Höfner Volksblatt.

 

Hier findest Du die Klassierungsliste vom 64. Zentralschweizer Jodlerfest in Andermatt.

Der Vortrag des Jodelchörlis Schindellegi wurde mit der Note 2 bewertet. Bild: Leserbild
Die Alphorngruppe Toschtelgruess erreichte Bestnote 1 am 64. Zentralschweizer Jodlerfest. Bild: Leserbild
Das Jodelchörli am St. Johann freut sich über die Bestnote 1. Bild: Leserbild
Silvia Gisler