Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
07.06.2022
07.06.2022 12:25 Uhr

Kantonale Vereinsmeisterschaft: Nah am eidgenössischen Niveau

Sensationelles und einzigartiges Stehenbleiben auf den Holmen des Barrens durch den STV Wangen – dies während des Programms für mehrere Sekunden.
Sensationelles und einzigartiges Stehenbleiben auf den Holmen des Barrens durch den STV Wangen – dies während des Programms für mehrere Sekunden. Bild: Albert René Kolb
Die 29. Kantonale Vereinsmeisterschaft des Kantonal-Schwyzer Turnverbandes am Pfingstsamstag in Reichenburg bot Sport mit Topleistungen und grenzenlose Unterhaltung.

Inzwischen ist es 14 Uhr in Reichenburg. Soeben zeigte der DTV Küssnacht eine ausdrucksstarke Team-Aerobic-Vorführung, die tosenden Applaus erhielt. Die Sonne scheint, und der Gemeindepräsident Armin Kistler strahlt.

Die Einsiedler Wertungsrichterin Tamara Litschi ist vom Dargebotenen der Turnerinnen und Turner positiv überrascht. Sie denkt an die erschwerten Bedingungen: «Heute wollten es alle so richtig zeigen. Die Vereine konnten nun während mehr als zwei Jahren nicht richtig trainieren.» Bei manchen stand der Trainingsbetrieb über Monate still.

Programm im Fünf-Minuten-Takt

Um die 1000 Zuschauer bekamen ein vielfältiges Sportprogramm zu Gesicht. Ab 8 Uhr ging es Schlag auf Schlag. Im Fünf-Minuten-Takt wurde beim Mehrzweckareal, im Burgschulhaus oder auf der Kistlerstrassen-Wiese geworfen, gesprungen, gerannt, gefangen oder geturnt.

OK-Präsident Jan Stucki schwärmt von seinem OK-Team und überhaupt von den Helfenden: «Es ist fantastisch. Alle lieferten.» Er sei schon drei Wochen vor dem Fest entspannt gewesen, denn er wusste, dass es läuft. Apropos Laufen und Liefern: Mit dem Pendellauf, in dem sich der TV Wangen und der TV Buttikon-Schübelbach ein episches Duell lieferten, wurde der sportliche Teil abgeschlossen.

  • Das Team-Aerobic des STV Wägital mit einer speziellen Einlage während der Präsentation. Bild: Albert René Kolb
    1 / 2
  • Der ETV Schindellegi wurde Kantonalmeister in der Gerätekombination. Bild: Albert René Kolb
    2 / 2

Turnen ist Leidenschaft

Nach der Rangverkündigung gab es kein Halten mehr. Die Partyhelden legten im Festzelt los, und alles stand auf den Bänken. In der Bar starteten DJ Phil Prime und DJ Synfane (OK-Präsident Jan Stucki) durch. Die Turnsaison ohne Grenzen und Einschränkungen wurde definitiv in Reichenburg lanciert.

Es zeigte sich: Turnen und Leidenschaft sind, wenn ein Alt-Regierungsrat Gymnastik graziös turnt, der internationale Delegationsleiter der Gymnaestrada pausenlos im Grillstand Schnitzelbrot produziert, der OK-Präsident zusätzlich den DJ macht, der ehemalige KSTV-Präsident als strenger, aber fairer Wertungsrichter dient, der OK-Bauchef von Mittwoch bis Sonntag praktisch ununterbrochen auf Platz ist und der Reichenburger Turnvereinpräsident seine fleissige Helferschar mit Spätzli und Ghackets stärkt.

Die Rangliste ist unter www.tvreichenburg.ch abrufbar.

Bruno Stolz, Redaktion March24 & Höfe24