Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Leserbrief
Region
03.06.2022

Rollpark im Grünfelspark: «Ein Affront»

Der Rollpark südlich des Schlüsselwegs zwischen Bahndamm und Drachenspielplatz wurde den Plänen nachträglich zugefügt.
Der Rollpark südlich des Schlüsselwegs zwischen Bahndamm und Drachenspielplatz wurde den Plänen nachträglich zugefügt. Bild: Stadt Rapperswil-Jona (Screenshot)
Leserin Tina Brunner fühlt sich hinters Licht geführt: Der geplante Rollpark im Grünfelspark widerspricht für sie klar dem Konzept als Natur- und Erholungsraum. Er gehöre definitiv ins Grünfeld, nicht hierhin.

Leserbrief

«Unglaublich, was man in Jona vernimmt. Jetzt soll also aus der schönen Wiese bei der Villa Grünfels auch noch ein Rollpark mit Pumptrack entstehen – Schande nochmal!

Im Gutachten des Stadtrates heisst es, dass es ein Natur- und Erholungsraum werden soll. Was für ein krasser Widerspruch, (eine Veräppelung), eine Frechheit!

Rollpark für direkte Anwohner eine «unmögliche Zumutung»

Auch für die Anwohner, welche an die Wiese grenzen, eine unmögliche Zumutung!

So ein Rollpark oder ein Skaterpark gehört definitiv ins Grünfeld, da ist Platz für solche Aktivitäten, nicht in Wohnquartieren. Da kommt automatisch die Frage auf: Wofür einen Wettbewerb durchführen, für die Katz?

Was müssen die Steuerzahler noch alles erdulden? In der Hoffnung, dass sich noch viele Anwohner dafür einsetzen, dass sich ein Erholungsraum durchsetzt. Kein ‹mal so und dann so›; Stimmbürger wehrt euch bitte.

Ein ganz grosses Danke auch an Herbert Oberholzer!»

Tina Brunner, Jona