Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Freizeit
14.05.2022
10.05.2022 15:49 Uhr

Kräutergarten auf dem Balkon richtig anlegen

Ein Kräutergarten kann überall entstehen, wo es sonnig und windgeschützt ist.
Ein Kräutergarten kann überall entstehen, wo es sonnig und windgeschützt ist. Bild: Garten-Center Meier
Einen kleinen Kräutergarten auf dem Balkon anzulegen ist leicht. Mit einigen Tipps gedeihen Basilikum, Lavendel, Salbei und Schnittlauch bestens und sorgen für jede Menge Geschmack.

Niemand muss auf frische Kräuter verzichten, nur weil kein Garten da ist. Ein Kräutergarten kann überall entstehen, wo es sonnig und windgeschützt ist.

Kräutergarten: Sonniger Standort ist gut fürs Aroma

Am besten wählt man einen Ort, wo man seine Kräuter einfach erreichen und ernten kann. Ein südlich gelegener Balkon ist optimal. Insbesondere mediterrane Kräuter brauchen viel Sonne. Zu diesen Kräutern gehören beispielsweise Oregano, Rosmarin, Thymian, Salbei und Lavendel. Ist der Standort halbschattig, kann man heimische Kräuter wie Petersilie, Minze, Kresse oder Schnittlauch wählen.

Frucht-Salbei: Seine meist leuchtend roten Blüten sind essbar. Die Blätter schmecken hervorragend in Tees und Sommerdrinks. Bild: Jardin Suisse

Passende Gefässe wählen

In der Regel solltest du Kräuter nach dem Kauf in etwas grössere Gefässe (mit einem Durchmesser von mind. 20 cm) pflanzen. Du kannst deine Kräuter in einen Tontopf, Balkonkasten, eine ausgediente Holzkiste oder auch in ein schmales Hochbeet pflanzen. Wichtig: Staunässe unbedingt vermeiden. Bevor du die Gefässe mit Erde befüllst, braucht das Gefäss eine Drainageschicht z.B. mit Blähton. So kann das überschüssige Wasser gut abfliessen.

Asia-Sortiment des Garten-Center Meier: Von A wie Asia-Salat bis Z wie Zitronengras findet man viele leicht kultivierbare Köstlichkeiten. Bild: Garten-Center Meier

Die richtige Erde für Kräuter auf dem Balkon

Die meisten unserer Küchenkräuter stammen ursprünglich aus südlichen Ländern mit eher trockenen, sandigen Böden. Ideal für wärmeliebende Pflanzen ist deshalb eine wasserdurchlässige Erde. Kräuter wie Schnittlauch und Melisse lieben dagegen einen feuchten und nährstoffreichen Boden. Pflanze sie daher besser nicht in den gleichen Topf.

Mehrjährige Kräuter wie Rosmarin, Salbei und Peterli kann man gut zusammen pflanzen. Bild: Garten-Center Meier

Kräuter auf dem Balkon richtig giessen

Damit die Kräuter gut gedeihen, brauchen sie mässige Wassergaben. Grundsätzlich gilt: Giesse mediterrane Vertreter eher seltener, also ein- bis zweimal in der Woche und dafür durchdringend. Am besten morgens oder abends. Ideal ist Regenwasser. Das ist dann natürlich temperiert. Etwas feuchteren Boden brauchen z.B. Melisse, Petersilie, Schnittlauch und Pfefferminze.

Der optimale Schnitt von Balkonkräutern

Kräuter wollen regelmässig geschnitten werden. So treiben sie immer wieder neue Blätter und Triebe. Im Frühling kannst du Salbei, Lavendel oder Rosmarin, die Triebe des vergangenen Jahres um etwa die Hälfte zurückschneiden. Bei Basilikum solltest du nicht nur die Blätter zur Ernte abzupfen, sondern gleich die Stängel mitabschneiden. Ernte-Tipp: Frühmorgens sind die Kräuter am aromatischsten.

Garten-Center Meier/Sardona24/March24&Höfe24