Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Siebnen
13.01.2022
13.01.2022 10:19 Uhr

Neue «Grundgässli-Poscht» für Siebnen

Fritz Lang ist Ehrenmitglied beim Echo vom Grundgässli und freut sich schon auf die nächste Ausgabe (Bild 2021).
Fritz Lang ist Ehrenmitglied beim Echo vom Grundgässli und freut sich schon auf die nächste Ausgabe (Bild 2021). Bild: Johanna Mächler
Pascal Bruhin vom Echo vom Grundgässli in Siebnen ist wieder mit den «schönen» Dorfgeschichten beschäftigt. Zusammen mit der Zeitungskommission entsteht die neuste «Grundgässli-Poscht».

Die gute Nachricht vorweg: «Es wird wieder eine Zeitung geben», sagt Pascal Bruhin. Er ist der Zeitungschef der Fasnachtsgruppe Echo vom Grundgässli in Siebnen. Unterstützt wird er vom ganzen Verein, aber im Besonderen von der Zeitungskommission. Weshalb Bruhin die gute Nachricht betont, liegt wie schon letztes Jahr an der Coronalage. Die Geschichten liegen nicht mehr auf den Strassen rum. Und obwohl insgesamt neun Personen, zumeist aktive Ehrenmitglieder, das dörfliche Geschehen zusammentragen, ist die Ausbeute nicht zum vornherein gesichert.

Schön schräg oder peinlich

Gesucht sind Anekdoten, Geschichten aus dem Dorfalltag, schräge, peinliche Momente und «schöne» Missgeschicke. Aber wie gesagt: Es ist nicht so einfach, an Informationen zu gelangen. «Es bleibt eher schwierig, man sitzt halt weniger im Restaurant, wo diese Geschichten weitererzählt werden, die Leute waren generell weniger unterwegs; aber wir geben unser Bestes», so Bruhin. Im vergangenen Jahr sah die Lage nicht besser aus und am Schluss «waren wir positiv überrascht, wie gut es dennoch gelaufen ist».

Bis am 11. Februar melden

Wie jede Fasnachtszeitung entsteht auch die «Grundgässli-Poscht» unter Mitwirkung von möglichst vielen Leuten aus dem Dorf und der Umgebung. Je mehr süffige Geschichten zusammengetragen werden, desto lustiger und umfangreicher das Blatt.

Noch bis am 11. Februar können Hinz und Kunz ihre Beobachtungen melden, und damit der Zeitungskommission unter die Arme greifen. Es reichen ein paar Stichworte oder ein selbst verfasstes Textchen, mit Bild oder ohne, via Homepage der Grundgässler. Alles wird gesichtet und bearbeitet und ins «Grundgässli-Poscht»-Layout gefasst. Gedruckt wird die Tabloidformat-Zeitung in Wollerau bei der Theiler Druck AG.

Per Heimlieferdienst bestellen

Aufgrund Corona wird beim Verteilsystem eine Anpassung vorgenommen. Man kann die «Grundgässli- Poscht» zu sich nach Hause bestellen. Diesen Wunsch kann man bis 20. Februar anmelden. Die Zeitung wird am Mittwoch, 23. Februar, per A-Post verschickt, so dass sie am Schmutzigen Donnerstag in den Briefkästen liegen sollte.

Beibehalten werden aber die bewährten Absatzwege. Die beliebte Fasnachtszeitung ist erhältlich an den Bahnhöfen Siebnen-Wangen (ab 5 Uhr) und Lachen (ab 6 Uhr). Zudem gibt es wieder in allen Ortschaften (ausgenommen Innerthal) Verkaufsgeschäfte, die sie zum Kauf auflegen.

Johanna Mächler, Redaktion March24 & Höfe24